Mundkrebsvorsorge

Jedes Jahr wird bei mehr als 13.000 Menschen in Deutschland die Diagnose Krebs in der Mundhöhle und im Rachenraum gestellt. Mundkrebs ist ein Tumor, der meist Männer betrifft und in allen Bereichen der Mundschleimhaut einschließlich der Lippen auftreten kann. Die Krankheit tritt nicht plötzlich auf, sondern entwickelt sich aus Vorstufen, die ein Zahnarzt mit bloßem Auge erkennen kann.

Die betroffenen Stellen schmerzen nicht, so dass Sie sie selbst nicht unbedingt spüren oder bemerken. Auch aus schlecht heilenden kleinen Veränderungen oder dauerhaften Irritationen kann Mundkrebs entstehen. Wenn Sie eine störende Stelle im Mund verunsichert, fragen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch. Eine frühzeitige Diagnose erhöht die Heilungschancen!

Eine Kontrolle der Mundschleimhäute und angrenzendem Gewebe gehört bei uns zum halbjährlichen Routinecheck dazu.